Cost Improvement

Das Cost Improvement Team wird genutzt um Optimierungspotenziale bei Prozessen aufzuzeigen und bietet Lösungen, basierend auf „Best Case“ und „Best Practice“ Simulationen, für das gesamte PALFINGER Netzwerk an.

Zielsetzung:

  • Rasche und umfassende Lokalisierung von Kosteneinsparungspotenzialen und
  • zügige Realisierung der Verbesserungen bei der Fertigungsüberleitung zu erreichen.

Know-How:

  • Erfassungs-, Auswertungs- und Planungstools
  • „Benchmarking“, „Best Practice“ und Bereitstellung von „Task Force“ Einheiten für „Trouble Shooting“ und „Turn Arounds“.

Säulen des Global Cost Improvement Teams:

  • Procurement:
    Ermittlung von Zielvorgaben für Einkaufskosten sowie „Best Case“ und „Best Practice“ Kalkulationen für Beschaffungsteile.
  • Development:
    Unterstützung und Schnittstellenfunktion zwischen Produktion und Konstruktion bei der Ermittlung von Zielpreisen, sowie „Best Case“ Kalkulationen für neu entwickelte Komponenten.
  • Target Costing:
    Unterstützung von Zielkostenprojekten auf Basis optimierter Eigenfertigung (Vorrichtungs- und Fertigungsprozesse, Werkzeuge, Programme, Zielkostenermittlung für Komponenten auf Basis „Best Case“ und „Best Practice“).