Engagement

PALFINGER nimmt eine aktive Rolle bei der Gestaltung von Normen und Richtlinien bezüglich der Produkte ein, engagiert sich im Rahmen seiner Mitgliedschaft in Verbänden und kooperiert mit lokalen Ausbildungsstätten und Instituten. Als Klimabündnis-Betrieb unterstützt PALFINGER auch aktiv den Klimaschutz. Mit seinem Code of Conduct bekennt sich PALFINGER zur Einhaltung des UN Global Compact und verpflichtet sich damit den Prinzipien bezüglich Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Umweltschutz und Antikorruption. Im Rahmen seiner weltweiten Tätigkeit initiiert PALFINGER Ausbildungsprogramme, auch in Zusammenarbeit mit lokalen Institutionen.

Seit vielen Jahren ist PALFINGER Partner von AMREF und von ICEP, dem „Institut zur Cooperation bei Entwicklungs-Projekten“, sowie dessen Initiative corporAid. Des Weiteren ist PALFINGER Mitglied im österreichischen Nachhaltigkeitsnetzwerk respACT. Seit dem Jahr 2000 ist PALINGER Mitglied im Cercle Investor Relations Austria (C.I.R.A.), von 2001 bis 2017 war der Konzernsprecher der PALFINGER AG, Hannes Roither, im Vorstand dieses Verbands.

Das Engagement von PALFINGER spiegelt sich unter anderem in Spenden- und Sponsoring-Aktivitäten wider. Diese erfolgen meist finanziell, im Jahr 2017 in Höhe von insgesamt 834.368 EUR. Bei der Unterstützung von Sport, Kultur und karitativen Initiativen legt PALFINGER Wert auf Kontinuität und langfristiges Engagement. 

SPONSORING

PALFINGER setzt Sponsoring zur Steigerung der Markenbekanntheit, der Mitarbeitermotivation und zur Pflege von Kundenkontakten ein. Seit einigen Jahren bestehen Engagements mit den Sportlern Jochen Hahn (vierfacher Europameister im Truck-Racing), Heinz Ollesch (mehrfach stärkster Mann Deutschlands), dem Eishockey-Team EC Red Bull Salzburg (sechsfacher Liga-Meister) und Thomas Geierspichler (Paralympicssieger und mehrfacher Welt- und Europameister im Rennrollstuhl-Marathonsport).

SPENDEN

Als Spenden definiert PALFINGER freiwillige Leistungen für das Gemeinwohl, denen keine Gegenleistung gegenübersteht, etwa die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen. Werksleiter erhalten ein Budget für Spenden in ihrem Umfeld. An Parteien, parteinahe oder sonstige politische Organisationen wird grundsätzlich nicht gespendet, dies ist ebenso in einer internen Konzernrichtlinie geregelt.

Bereits seit 25 Jahren unterstützt PALFINGER die Non-Profit Organisation AMREF (African Medical and Research Foundation). AMREF hat sich dem Ziel verschrieben, die medizinische Versorgung der ärmsten und am meisten benachteiligten Menschen in Afrika zu verbessern. Dafür entwickelt AMREF Gesundheitsprojekte in enger Zusammenarbeit mit afrikanischen Gemeinden. Seit mehr als zehn Jahren ist PALFINGER auch Partner der Kinderkrebshilfe Salzburg. Diese Organisation ist bemüht, die Situation krebskranker Kinder und ihrer Familien zu verbessern. Ein jährliches Highlight ist die bereits traditionelle Sportwagenausfahrt für und mit krebskranken Kindern, die 2017 zum 14. Mal stattfand. PALFINGER unterstützt diese Veranstaltung organisatorisch und finanziell.

Im Jahr 2017 organisierte PALFINGER gemeinsam mit dem Verein „Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich“ eine Stammzellen-Typisierungsaktion für Mitarbeiter an österreichischen Standorten und übernahm die Typisierungskosten. Darüber hinaus spendete PALFINGER für Kinder und Jugendliche an weitere gemeinnützige Institutionen wie Caritas, Unicef, Jugend eine Welt, Ein Funken Wärme oder Licht ins Dunkel und unterstützte damit Projekte zur Gewährleistung von Grundbedürfnissen, wie Wasser, Nahrung oder medizinische Versorgung.

Spendengelder unterstützen die intendierten Zielgruppen direkt, der Aufwand für Verwaltung und Organisation soll gering und effizient sein. Engagement bedeutet für PALFINGER auch, dass der erfolgreiche Einsatz der Mittel geprüft wird. Die Mitarbeiter sollen auf das gesellschaftliche Engagement von PALFINGER stolz sein können.