Herbert Ortner kündigt Abschied als Vorstandsvorsitzender der PALFINGER AG an

  • Information an den Aufsichtsrat, Mandat nicht verlängern zu wollen
  • Vorstandstätigkeit endet mit 31. Dezember 2017
  • Suche nach neuem CEO beauftragt

Bergheim, am 8. November 2017

Der Vorstandsvorsitzende der PALFINGER AG, Herbert Ortner, hat heute den Aufsichtsrat informiert, dass er sein Ende 2018 auslaufendes Mandat nicht verlängern möchte. Daraufhin vereinbarte er mit dem Nominierungsausschuss des Aufsichtsrates, seine Vorstandstätigkeit mit 31. Dezember 2017 zu beenden und in den kommenden Wochen für eine reibungslose Übergabe zu sorgen. Danach wird Herbert Ortner der Familie Palfinger beratend zur Seite stehen.

„Ich durfte in den vergangenen 16 Jahren an der Spitze eines professionellen Managementteams und in enger Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der PALFINGER AG das Unternehmen zum Weltmarktführer seiner Branche entwickeln. Ich bin überzeugt davon, dass das Unternehmen perfekt positioniert ist und das professionelle Managementteam von PALFINGER auch in der Zukunft viele weitere Erfolge erzielen wird“, kommentiert der scheidende Vorstandsvorsitzende die Veränderung an der Spitze des Unternehmens.

Der Aufsichtsrat nahm mit großem Bedauern die Entscheidung von Herbert Ortner zur Kenntnis und beauftragte den Nominierungsausschuss mit der umgehenden Suche nach einem Nachfolger. „Wir danken Herbert Ortner für seine herausragenden strategischen und operativen Leistungen, seinen bedingungslosen Einsatz für unser Unternehmen und die Familie und wünschen ihm für die Zukunft Glück und Erfolg.“

Herbert Ortner trat vor 16 Jahren in das Management von PALFINGER ein, bereits nach knapp zwei Jahren wurde er als CMO in den Vorstand berufen. Unter seiner Führung wurde das weltweite Servicegeschäft ausgebaut und zu einem stabilen Eckpfeiler des kontinuierlichen Ertrags entwickelt. Er übernahm die Vertriebsverantwortung für die „Hydraulischen Systeme“ und komplettierte die Produktpalette. 2008, am Vorabend der Finanzkrise, wurde er zum Vorstandsvorsitzenden berufen und war damals der jüngste CEO eines österreichischen Industrieunternehmens. Seit der Finanzkrise verdreifachte er den Konzernumsatz von 505 Mio EUR im Jahr 2009 auf rund 1,5 Mrd EUR im Jahr 2017 und verzehnfachte nahezu das operative Ergebnis gemessen am EBITDA. PALFINGER akquirierte und integrierte mehr als 30 Unternehmen und entwickelte sich zu einem Global Player mit einem Komplettangebot an innovativen Hebe-Lösungen rund um Nutzfahrzeuge und zu einem ernstzunehmenden Anbieter im maritimen Bereich mit Produktions- und Montagestandorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

Über die PALFINGER AG

PALFINGER zählt seit Jahren zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Als multinationale Unternehmensgruppe mit Sitz in Bergheim erwirtschaftete die PALFINGER Gruppe mit rund 9.580 Mitarbeitern 2016 einen Gesamtumsatz von rund 1.357,0 Mio EUR.

Der Konzern verfügt über Produktions- und Montagestandorte in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien. Innovation, weitere Internationalisierung und Flexibilisierung der Produkte, Dienstleistungen und Prozesse bilden die Säulen der Unternehmensstrategie. Am Weltmarkt für hydraulische Ladekrane gilt PALFINGER nicht nur als Markt-, sondern auch als Technologieführer. Mit über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkten in über 130 Ländern auf allen Kontinenten ist PALFINGER immer in Kundennähe.

Rückfragehinweis:
Hannes Roither, PALFINGER AG
Konzernsprecher
T +43 662 2281 81100
h.roither@palfinger.com