Christoph Kaml verlässt den Vorstand der PALFINGER AG


  • Finanzvorstand legt auf eigenen Wunsch Mandat zurück
  • Suche nach neuem CFO beauftragt
Der Finanzvorstand der PALFINGER AG, Christoph Kaml, hat heute den Aufsichtsrat informiert, dass er per Ende August sein Mandat zurücklegen möchte, um neue unternehmerische Aufgaben zu übernehmen. Der Aufsichtsrat akzeptierte mit Bedauern diesen Wunsch, sprach Kaml seine Anerkennung für die erbrachten Leistungen aus und beauftragte sofort die Suche nach einem Nachfolger.

Christoph Kaml begann im Jahr 2004 seine Arbeit für PALFINGER in der Abteilung Corporate Development. Von dort wechselte er in die Geschäftsführung der Business Area Nordamerika. 2009 wurde er zum Finanzvorstand berufen. Von 2012 bis 2015 entwickelte er in China die Kooperation mit SANY und übte sein Vorstandsmandat von dort aus.

Über die PALFINGER AG

PALFINGER zählt seit Jahren zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Als multinationale Unternehmensgruppe mit Sitz in Bergheim erwirtschaftete die PALFINGER Gruppe mit rund 9.580 Mitarbeitern 2016 einen Gesamtumsatz von rund 1.357,0 Mio EUR.

Der Konzern verfügt über Produktions- und Montagestandorte in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien. Innovation, weitere Internationalisierung und Flexibilisierung der Produkte, Dienstleistungen und Prozesse bilden die Säulen der Unternehmensstrategie. Am Weltmarkt für hydraulische Ladekrane gilt PALFINGER nicht nur als Markt-, sondern auch als Technologieführer. Mit über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkten in über 130 Ländern auf allen Kontinenten ist PALFINGER immer in Kundennähe.

Rückfragehinweis:
Hannes Roither, PALFINGER AG
Konzernsprecher
T +43 662 2281 81100
h.roither@palfinger.com