PALFINGER news

PALFINGER AG / Auflösung der Kreuzbeteiligung mit SANY reduziert Komplexität und sichert weiteres erfolgreiches Wachstum

16.12.2021

Erfolgreiche Partnerschaft ermöglicht einfachere gemeinsame Strukturen.

Am 15. Dezember 2021 haben PALFINGER und SANY HEAVY INDUSTRIES einen Vertrag über die Auflösung der Kreuzbeteiligung unterzeichnet. Dadurch wird der strategische Handlungsspielraum von PALFINGER substantiell erweitert.

 

„Nach einer bewährten, langjährigen und erfolgreichen Zusammenarbeit in den operativen Joint Ventures, ist die Kreuzbeteiligung nicht mehr notwendig. Zusätzlich wird die Komplexität unserer Partnerschaft reduziert,“ so Andreas Klauser, CEO der PALFINGER AG. Die operative Zusammenarbeit mit SANY wird auf Basis der guten Vertriebsstruktur und dem Zugang zur chinesischen Bauwirtschaft weiter ausgebaut.

Zur Umsetzung der Auflösung der Kreuzbeteiligung ist ein Schlusskurs der PALFINGER-Aktie von zumindest EUR 34,68 bis zum 31. Dezember 2023 notwendig. Nach Abschluss der Transaktion ergibt sich für PALFINGER ein positiver Ergebniseffekt von mind. EUR 12 Mio. Zusätzlich ermöglicht die Neustrukturierung der Zusammenarbeit von PALFINGER und SANY noch besser und effizienter auf die volatilen Marktgegebenheiten reagieren zu können.

In China und den GUS-Staaten werden die erfolgreichen Joint Ventures weiter intensiviert. „Das Joint Venture in China hat weiterhin großes Potenzial und wird ausgebaut,“ so Andreas Klauser.

SANY ist seit 2012 ein starker Partner von PALFINGER zur Erschließung des chinesischen Markts. Durch die Kooperation konnten Ressourcen, Know How, Mitarbeiter und das Vertriebsnetzwerk von SANY, genutzt werden. Produziert wird seit Anfang 2014 im Industriegebiet Rudong, nahe Shanghai, mit aktuell 400 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund EUR 80 Mio. „Sichtbar wird der Erfolg darin, dass PALFINGER mittlerweile die Nr. 2 und das einzige europäische Unternehmen mit einem relevanten Marktanteil bei Kranen in China ist. Im heurigen Jahr wurden an diesem Standort bereits über 4.000 Krane produziert, das bedeutet wir sind bereits 10 % über Plan“, ergänzt Andreas Klauser.

Diese vereinbarte Auflösung der Kreuzbeteiligung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein, um  den Handlungsspielraum von PALFINGER für zukünftig mögliche Akquisitionen und Investitionen deutlich zu erhöhen, und weiteres Wachstum sicherzustellen.


ÜBER DIE PALFINGER AG

Das internationale Technologie- und Maschinenbauunternehmen PALFINGER ist der weltweit führende Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen. Mit über 11.600 Mitarbeitern, 34 Fertigungsstandorten und einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk mit über 5.000 Stützpunkten garantiert PALFINGER unmittelbare und optimale Kundennähe.

Als Technologieführer strebt das Unternehmen danach, durch ökonomisch und ökologisch zukunftsfähige Lösungen und Produkte den Unternehmenserfolg seiner Partner langfristig zu sichern. Auf Basis seiner breitgefächerten Modellpalette treibt PALFINGER daher die Einsatzmöglichkeiten für Digitalisierung und Künstliche Intelligenz voran.

Als globales Unternehmen mit starken regionalen Wurzeln ist PALFINGER davon überzeugt, dass nachhaltiges Denken und Handeln maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen. Aus diesem Grund übernimmt das Unternehmen soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Die PALFINGER AG notiert seit 1999 an der Wiener Börse und erzielte 2020 einen Umsatz von 1,53 Mrd. Euro.

 

Rückfragehinweis:

Hannes Roither | Konzernsprecher | PALFINGER AG
T +43 662 2281-81100 | h.roither@palfinger.com

Text und entsprechendes Bildmaterial stehen unter „News“ auf der Internetseite www.palfinger.ag, www.palfinger.com zur Verfügung.