Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Lifting Sustainability

ZUKUNFT GESTALTEN. VERANTWORTUNG LEBEN.

Gelebte Nachhaltigkeit ist die Verantwortung für morgen – als verantwortungsbewusster Arbeitgeber produziert PALFINGER öko-effizient nachhaltige Produkte und steht für faires Wirtschaften. PALFINGER beschäftigt sich bereits seit 15 Jahren strukturiert mit dem Thema Nachhaltigkeit. Es wird dabei als Querschnittsmaterie über alle Unternehmensbereiche verstanden und gelebt. Darüber hinaus unterstützt PALFINGER den UN Global Compact und die Sustainable Development Goals.

Nachhaltiges Denken und Handeln tragen entscheidend zu unserem wirtschaftlichen Erfolg bei. Deshalb übernehmen wir soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung – und zwar entlang der gesamten Wertschöpfungskette.
CEO 
Andreas klauser

Nachhaltigkeits-management

Nachhaltigkeits-Prozess Nachhaltigkeits-Prozess

Nachhaltigkeits-Prozess

Mehr erfahren
Sustainable Development Goals Sustainable Development Goals

Sustainable Development Goals

Mehr erfahren
Engagement Engagement

Engagement

Mehr erfahren

Nachhaltigkeits-bereiche

Verantwortungsbewusster Arbeitgeber
Öko-effiziente Produktion
Nachhaltige Produkte
Faire Wirtschaft
Nachhaltigkeits-Bereich

Verantwortungs-bewusster Arbeitgeber

Die Mitarbeiter sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor von PALFINGER. Ihre Motivation, Qualifikation, vor allem aber Gesundheit und Sicherheit haben daher hohe Priorität. Ziel der PALFINGER Unternehmenskultur ist ein respektvoller Umgang mit Vielfalt und Unterschiedlichkeiten. Dabei ist das Handeln geprägt von den PALFINGER Werten:
Unternehmertum – Respekt – Lernen.
Mehr erfahren
Nachhaltigkeits-Bereich

Öko-effiziente Produktion

Energieeffizienz und Klimaschutz sind über den gesamten Produktionsprozess relevant. PALFINGER ist sich seiner ökologischen Verantwortung bewusst und hat sich aus Eigeninteresse das Ziel gesetzt, fortlaufend sparsam und wirtschaftlich mit Ressourcen umzugehen.
Mehr erfahren
Nachhaltigkeits-Bereich

Nachhaltige Produkte

Die Minimierung von Energieverbrauch, Kosten und Emissionen über den gesamten Produktlebenszyklus ist ebenso wichtig wie maximale Sicherheit beim Produkteinsatz. Forschung, Entwicklung und Innovationen tragen zur Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells von PALFINGER bei.
Mehr erfahren
Nachhaltigkeits-Bereich

Faire Wirtschaft

Wirtschaftlichkeit bedeutet für PALFINGER, Gewinn zu erwirtschaften und nachhaltig profitabel zu wachsen. Themen wie der Code of Conduct, Korruptionsprävention, die Integrity Line und faires Versteuern stehen dabei im Fokus. Die Integrität von PALFINGER beruht auf dem Commitment zur Einhaltung rechtlicher und ethischer Standards.
Mehr erfahren

Nachhaltigkeits-Stories

Aktuelles

Palfinger zeigt verantwortung

Blog
14. Aug 2019
Was würde es ohne Bienen nicht geben oder anders gesagt, warum PALFINGER Hektar Nektar unterstützt

Durch die große ökologische Bedeutung und Verantwortung der Bienen, tragen sie im erheblichen Maß zur Erhaltung von Wild- und Kulturpflanzen und deren Erträgen bei.

Blog
13. Aug 2019
PALFINGER übernimmt respACT-Landeskoordination Salzburg

Als Landeskoordinator möchte Andreas Klauser, CEO der PALFINGER AG, das respACT-Netzwerk in Salzburg stärken und Unternehmen dazu ermutigen, verantwortungsvoll unternehmerisch zu handeln.

Rating
31. Jul 2019
VÖNIX RATING

In dem Rating für den Nachhaltigkeitsindex VÖNIX erhielt PALFINGER 2019, wie auch in den letzen zwei Jahren, die Bewertung B+ als nachhaltiges Unternehmen.

Historie

Als gewachsenes Familienunternehmen hat PALFINGER seit Anbeginn das Verständnis, Verantwortung für seine Tätigkeit zu übernehmen – im ökonomischen, ökologischen und sozialen Bereich. 2004 wurde dieses Verständnis erstmals in einem Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. In den folgenden Jahren gewannen die vier Nachhaltigkeitsbereiche von PALFINGER weiter an Bedeutung. PALFINGER übernimmt Verantwortung und setzt sich seit 15 Jahren aktiv für Nachhaltigkeit ein. Gesellschaftliche und ökologische Verantwortung wird als wesentlicher Erfolgsfaktor für die Zukunft gesehen. 

2004

PALFINGER sieht großes Potenzial in der Nachhaltigkeit und veröffentlicht den ersten Nachhaltigkeitsbericht.

2005

Die erste Wesentlichkeitsanalyse dient als Wegweiser, um den Ansprüchen der Stakeholder gerecht zu werden. PALFINGER ist im Vönix aufgenommen und bietet seinen Kunden erstmalig biologisch abbaubares Hydrauliköl an.

2006

PALFINGER gewinnt den ersten von vielen Austrian Sustainability Reporting Awards (ASRA).

2007

Das erste veröffentlichte Nachhaltigkeitsprogramm dokumentiert die Bemühungen von PALFINGER.

2008

Die Werte Unternehmertum, Respekt und Lernen leiten von nun an PALFINGER’s Mitarbeiter. 

2009

Die Integrity Line ist als Meldesystem für jeden Stakeholder eingeführt.

 

2010

Der Verhaltenskodex ist für Mitarbeiter, Lieferanten, Händler und Partner verpflichtend einzuhalten.

2011

Das erste E-Produkt kommt mit der elektrischen Ladebordwand auf den Markt.

2012

PALFINGER integriert soziale und ökologische Kriterien in der Lieferantenbewertung.

2013

PALFINGER publiziert den ersten Integrierten Geschäftsbericht in Österreich und kombiniert damit finanzielle und nicht-finanzielle Inhalte.

2014

Dem Thema der Diversität wird im PALversity-Projekt Rechnung getragen. Die ersten Umweltziele sind für Energie und gefährliche Abfälle gesetzt. PALFINGER wird erstmalig als Green Brand Austria ausgezeichnet.

2015

Eine weltweilte Gruppenrichtlinie zum Umweltschutz ist eingeführt.

2016

PALFINGER beschäftigt sich mit den Sustainable Development Goals (SDGs).

2017

Neben den Personalzielen zu Fluktuation und Arbeitsunfällen, sind nun auch Diversitätsziele und ein langfristiges CO2-Ziel festgelegt.

2018

PALFINGER kann das seit 1.1.2018 in Österreich geltende NachhaltigkeitsDiversitätsVerbesserungsGesetz (NaDiVeG) mustergültig umsetzen. Die ersten Photovoltaikanlagen werden installiert.

Publikationen

Seit 2013 berichtet PALFINGER über seine wesentlichen ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Aspekte in einem integrierten Geschäftsbericht. Dieser wird nach den internationalen Berichterstattungsstandards der Global Reporting Initiative (GRI-Standards: Option „Kern“) verfasst. PALFINGER bekennt sich zu den 10 Prinzipien des United Nations Global Compact und erstellt jährlich einen Fortschrittsbericht. Zusätzlich findet sich im integrierten Geschäftsbericht das Nachhaltigkeitsprogramm.

Integrierter Geschäftsbericht 2018

Wie alles beginnt.

Nachhaltigkeits-Programm 2018

Massnahmen in vier Bereichen
0,82 MB Download

Fortschrittsbericht 2018

UN Global Compact
0,32 MB Download

GRI-Index 2018

GRI Standard: Kern
0,07 MB Download

Nachhaltigkeits-Kontakt

Daniela Werdecker-Davies

Head of Sustainability Management
PALFINGER AG
Lamprechtshausener Bundesstraße 8 | 5101 Bergheim | Österreich
T +43 (0) 662 2281 81105
F +43 (0) 662 2281 81070