Corporate Governance

Corporate Governance

PALFINGER wirkte an der Entstehung des Österreichischen Corporate Governance Kodex mit und fördert aktiv die Weiterentwicklung von Corporate Governance. PALFINGER bekennt sich zu den Richtlinien des Österreichischen Corporate Governance Kodex (www.corporate-governance.at) und erfüllt nahezu alle Bestimmungen. Das Bekenntnis wird jährlich durch einen externen Wirtschaftsprüfer evaluiert. Das Evaluierungsergebnis zeigt, dass Corporate Governance bei PALFINGER gelebt wird, der geprüfte Fragebogen steht nachfolgend zur Verfügung.

DIRECTORS' DEALS

Veränderungen im Aktienbesitz von Mitgliedern des Vorstandes, Aufsichtsrates und sonstigen Führungskräften bis zum 02.07.2016 sind auf der Homepage der Finanzmarktaufsicht abrufbar: Abfrage Directors' Dealings von der FMA-Website

 Abfrage Directors' Dealings von der FMA-Website Mitteilungen über Eigengeschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen und ihnen nahestehende Personen werden nun hier veröffentlicht.

MANAGEMENT-VERGÜTUNG

Aufsichtsratsbezüge

In der Hauptversammlung wurde eine Vergütung für die Mitglieder des Aufsichtsrats fixiert. Es wurden ein Anwesenheitsentgelt für die Teilnahme an den Sitzungen des Aufsichtsrats in der Höhe von 2,5 TEUR pro Sitzung sowie die Vergütung für das Geschäftsjahr 2017 und die Folgejahre mit 45 TEUR für den Vorsitzenden des Aufsichtsrats, 20 TEUR für den Stellvertreter des Vorsitzenden und 7 TEUR für jedes Aufsichtsratsmitglied, und für jedes Ausschussmitglied je Ausschussmandat weiters 2 TEUR festgelegt.

 

Vorstandsbezüge

Die Bezüge des Vorstands bestehen aus mehreren Komponenten und gliedern sich wie folgt:

in TEUR   Erfolgsunabhängig   Erfolgsabhängig
  1-12 2017 1-12 2018 1-12 2017 1-12 2018
Andreas Klauser 0 357 0 263
Felix Strohbichler 104 418 83 331
Martin Zehnder 390 473 407 396
Herbert Ortner 550 0 450 0
Christoph Kaml 285 0 149 0
Kurzfristige Bezüge 1.329 1.248 1.089 990

 

 

ORGANE

Eine Aktiengesellschaft nach österreichischem Recht kennt drei Hauptorgane:

Die Entscheidungsbefugnisse der drei Organe sind streng voneinander abgegrenzt.

 

Aufgaben und Verantwortungsbereiche der Hauptorgane

Der Vorstand leitet und vertritt das Unternehmen eigenverantwortlich gegenüber Dritten, während der Aufsichtsrat die Vorstandsmitglieder ernennt und abberuft und das Management überwacht. Der Vorstand ist vollkommen weisungsfrei und erstattet dem Aufsichtsrat laufend Bericht. Dem Aufsichtsrat kommt grundsätzlich keinerlei Geschäftsführungsbefugnis zu. Das österreichische Recht sieht eine zweigeteilte Führungsstruktur in einer Aktiengesellschaft vor, also die strikte Trennung zwischen Vorstand und Aufsichtsrat. Eine Mitgliedschaft in beiden Organen ist ausgeschlossen, d.h. Mitglieder des Vorstands können nicht gleichzeitig im Aufsichtsrat tätig sein und umgekehrt. Die Zustimmung des Aufsichtsrats ist in bestimmten, vom Gesetz zwingend vorgeschriebenen Fällen seitens des Vorstands einzuholen, darüber hinaus können in der Satzung der Gesellschaft weitere Fälle, in denen die Zustimmung des Aufsichtsrats einzuholen ist, vorgeschrieben werden.

Die Hauptversammlung ist in Entscheidungen der gewöhnlichen Unternehmensführung nicht einbezogen. Sie übt jedoch insofern einen indirekten Einfluss auf die Unternehmensführung aus, als die Hauptversammlung die Kapitalvertreter des Aufsichtsrats wählt und der Aufsichtsrat wiederum den Vorstand ernennt und abberuft. Darüber hinaus entscheidet die Hauptversammlung über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat und sie entscheidet über die Verwendung des Bilanzgewinns, die Bestellung des Abschlussprüfers und ggf. die geprüften Bilanzen. Außerdem bedürfen bestimmte grundlegende Maßnahmen der Zustimmung durch die Hauptversammlung. Dazu zählen Änderungen der Satzung, Kapitalmaßnahmen, Umwandlung und Auflösung des Unternehmens, etc.

Hier können Sie die Satzung der PALFINGER AG abrufen.
0,71 MB Download