PALFINGER news

PALFINGER: Europäischer Betriebsrat nimmt Gestalt an

16.05.2022

Eine EU-Richtlinie für große Unternehmen sieht die Möglichkeit einer gemeinsamen, grenzüberschreitenden Vertretung europäischer Beschäftigter vor. Nach Verzögerungen wegen der Pandemie hat in Salzburg der Europäische Betriebsrat für PALFINGER nun Gestalt angenommen.

Im Bild: Das PALFINGER Team, das den Grundstein für den EBR gelegt hat. (v.l.n.r.): Roland Lechner, Human Resources EMEA; Andreas Klauser, CEO; Mateja Pepic, Legal Counsel; Hubert Palfinger, Aufsichtsratsvorsitzender; Johannes Kücher, Betriebsratsvorsitzender. © PALFINGER

PALFINGER bereitet die Konstituierung des Europäischen Betriebsrat (EBR) vor. „Gerade in herausfordernden Zeiten ist es wichtig, dass man kompetente und weithin anerkannte Gesprächspartner hat. Ich freue mich, dass PALFINGER Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zukünftig europaweit mit einer Stimme sprechen“, so PALFINGER CEO Andreas Klauser. Mit der Etablierung der unionsweiten Arbeitnehmervertretung entspricht PALFINGER einer EU-Richtlinie, die Unternehmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten und mehreren europäischen Standorten betrifft.

22 Delegierte aus 16 Ländern

In der ersten Maiwoche trafen 22 Delegierte aus 16 Ländern in Salzburg (AT) zusammen. Nach vier Tagen intensiver und produktiver Gespräche wurde eine Vereinbarung als Grundlage zur Konstituierung des EBR geschaffen. Im nächsten Schritt wird das Verhandlungsteam unter der Leitung von Johannes Kücher aus Österreich die Konstituierung vorbereiten. Er wird von Stoyan Petrov aus Bulgarien und Domenico D’Antonio aus Italien unterstützt. Im Sommer wird in der ersten konstituierenden Sitzung der Vorsitzende und der Vorstand gewählt und der EBR wird seine Arbeit aufnehmen.

 

Eine Stimme für alle Beschäftigten

„Unser Ziel ist es, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Europa noch besser als bisher über wichtige Entwicklungen zu informieren und ihre gemeinsamen Interessen effizient zu vertreten“, so Johannes Kücher, Betriebsratsvorsitzender bei der PALFINGER AG. Damit setzt sich bei PALFINGER die schon bisher gelebte vertrauensvolle und produktive Zusammenarbeit zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern auf gesamteuropäischer Ebene fort. „Es war uns wichtig, dass alle Länder, in denen PALFINGER in Europa vertreten ist, eine Stimme erhalten. Das ist jetzt gesichert. Ich freue mich auf die Kooperation“, hält Andreas Klauser fest.

 

Zur Pressemitteilung


ÜBER DIE PALFINGER AG

Das internationale Technologie- und Maschinenbauunternehmen PALFINGER ist der weltweit führende Produzent und Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen. Mit über 12.600 Mitarbeitern, mehr als 30 Fertigungsstandorten und einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk von rund 5.000 Stützpunkten stellt sich PALFINGER den Herausforderungen seiner Kunden und schafft daraus Mehrwert. PALFINGER setzt dabei konsequent seinen Weg als Anbieter innovativer, smarter Komplettlösungen mit gesteigerter Effizienz und besserer Bedienbarkeit fort und nutzt die Potenziale der Digitalisierung entlang der gesamten Produktions- und Wertschöpfungskette.  

Die PALFINGER AG notiert seit 1999 an der Wiener Börse und erzielte 2021 einen Rekordumsatz von 1,84 Mrd. EUR. 2022 feiert PALFINGER unter dem Motto „Celebrating the future since 1932“ sein 90jähriges Jubiläum.  

RÜCKFRAGEHINWEIS

Katja Pötsch | Head of Public Relations & Executive Communication | PALFINGER AG
M +43 664 889 69 065  | k.poetsch@palfinger.com