PALFINGER news

PALFINGER: Ministerin Tanner bekräftigt Zusammenarbeit

07.09.2021

Im Zuge ihres Betriebsbesuchs im Werk Lengau betonte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner den Wert der Partnerschaft zwischen PALFINGER und dem Bundesheer. Derzeit werden für die Truppe Bergefahrzeuge ausgerüstet. Über weitere Projekte wird bereits diskutiert.

Ausdauer, Durchhaltevermögen, Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit – das sind Eigenschaften, die im Österreichischen Bundesheer gelebt werden. Zum Erfüllen der Aufträge braucht es die richtige Ausrüstung. PALFINGER liefert diese im Bereich der Krane und Wechselladersysteme schon seit den 70er Jahren an das Bundesheer. In den letzten Jahren wurden die Pioniere und die ABC-Abwehrtruppe mit modernsten PALFINGER Kranen ausgerüstet, um ihre anspruchsvollen Aufträge erfüllen zu können. Besonders in den Assistenzeinsätzen von Katastrophenfällen der vergangenen Jahre, konnten PALFINGER Systeme erfolgreich und zuverlässig unterstützen.

Eine Erfolgsgeschichte

„Das Bundesheer ist ein wertvoller Partner, dessen hohe Ansprüche an Gerät und Material uns immer wieder dabei helfen, Grenzen auszuloten und neue Lösungen zu definieren“, betonte PALFINGER CEO Andreas Klauser beim Besuch von Bundesministerin für Landesverteidigung Klaudia Tanner am PALFINGER Standort Lengau. „Zivile Partnerschaften sind für das Bundesheer von enormer Bedeutung. Das zeigt auch die gute Zusammenarbeit zwischen dem Bundesheer und PALFINGER“, so Bundesministerin Tanner. „Mir ist es wichtig, dass Investitionen des Heeres vor allem der österreichischen Wirtschaft und Industrie zugutekommen“, führte Tanner weiter aus.
 

Modernste Bergefahrzeuge

So hat PALFINGER 2020 vier neue Bergefahrzeuge des Bundesheeres mit dem Ladekran PK 41002-EH ausgerüstet. Bis 2023 werden weitere 20 Fahrzeuge damit ausgestattet. „Ich freue mich, dass wir mit diesem Zukauf die Bergeflotte des Bundesheeres deutlich modernisieren und verstärken konnten. Investitionen in die eigene Mobilität erhöhen die Autarkie des Bundesheeres bei herausfordernden Einsätzen im Feld“, so die Ministerin.
 

Beste Lösungen für das Heer

Derzeit sind PALFINGER und das Bundesheer in Gesprächen, um den Bedarf der Truppe an weiteren Kran- und Wechselladersystemen zu diskutieren. „Ich bin zuversichtlich, dass PALFINGER dem Bundesheer die besten Produkte und Lösungen anbieten kann, um seine komplexen Aufgaben erfüllen zu können“, so Klauser.

 

Zur Pressemitteilung


ÜBER DIE PALFINGER AG

Das internationale Technologie- und Maschinenbauunternehmen PALFINGER ist der weltweit führende Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen. Mit rund 11.000 Mitarbeitern, 34 Fertigungsstandorten und einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk von rund 5.000 Stützpunkten garantiert PALFINGER unmittelbare und optimale Kundennähe.

Als Technologieführer strebt das Unternehmen danach, durch ökonomisch und ökologisch zukunftsfähige Lösungen und Produkte den Unternehmenserfolg seiner Partner langfristig zu sichern. Auf Basis seiner breitgefächerten Modellpalette treibt PALFINGER daher die Einsatzmöglichkeiten für Digitalisierung und Künstliche Intelligenz voran.

Als globales Unternehmen mit starken regionalen Wurzeln ist PALFINGER davon überzeugt, dass nachhaltiges Denken und Handeln maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen. Aus diesem Grund übernimmt das Unternehmen soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Die PALFINGER AG notiert seit 1999 an der Wiener Börse und erzielte 2020 einen Umsatz von 1,53 Mrd EUR.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Katja Pötsch | Head of Public Relations | PALFINGER AG
M +43 664 889 69 065  | k.poetsch@palfinger.com